Libanon Reisen - exotischer Urlaub vor geschichtsträchtiger Kulisse.

Reiseinformationen Libanon

Vor der Reise in den Libanon muss ein Visum beantragt werden. Ein Reisepass, der bei der Abreise noch mindestens sechs Monate gültig ist, muss für die Einreise in den Libanon ebenfalls vorhanden sein. Für die Einreise in den Libanon werden außerdem verschiedene Impfungen empfohlen, so sind Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A empfehlenswert.

Die Infrastruktur des Landes ist sogar in den Touristenzentren schwach entwickelt. Als öffentliche Verkehrsmittel können lediglich Taxen genutzt werden, das Busliniennetz ist schwach ausgeprägt. Da der Libanon ein arabisch geprägtes Land ist, muss beipielsweise bei dem Besuch religöser Einrichtungen auf Kleidung geachtet werden, die wenigstens Arme und Beinen bedeckt. Im allgemeinen sollte man sich an die gesellschaftlichen Gegebeneheiten des Landes anpassen. 

Geographie Libanon

Libanon ist ein Staat in Vorderasien und befindet sich am östlichen Ende des Mittelmeeres. Im Norden und im Osten grenzt der Libanon an Syrien, der Süden und der Südosten grenzt an Israel. Der Westen des Landes wird vom Mittelmeer umgeben.

Mit einer Fläche von 10452 qkm ist der Libanon das kleinste Land des Nahen Ostens. Im Westen des Landes, hinter der schmalen Küstenebene, befindet sich das Libanongebirge, das bis zu 3.000 m hoch ist. Die fruchtbare Bekaa-Ebene wird vom Libanongebirge umschlossen, sie dient als Anbaufläche für Wein und Haschisch. Das Anti-Libanongebirge schließt sich im Osten, der Hermon mit 2.814 m im Süden an. Diese Gebirgszüge bilden die Grenze zu Syrien. Der längste Fluss des Landes, der Litani,  entspringt dem Becken der Bekaa-Ebene. 

Wetter Libanon

So wie die landschaftliche Beschaffenheit des Libanons variiert, so variiert auch das Wetter. Die Küstenregion wird von einem mediterranen Klima heimgesucht, das der Region trockene und warme Sommer verschafft. Die Winter sind in dieser Region jedoch feucht und regenreich.

Die Gebirgsregionen des Libanons sind durch ein Gebirgsklima geprägt, das im Winter hohe Niederschläge und Schnee mit sich bringt. Ein trockenes Steppenklima herrscht an der Grenze zu Syrien. In der Hauptstadt des Libanons, in Beirut, herrscht im Januar eine milde Tagesdurchschnittstemperatur von 18 Grad Celcius, die Sommermonate Juli und August bescheren der Stadt Temperaturen von durchschnittlich 30 Grad Celcius. 

Geschichte Libanon

Der Libanon ging als Staat nach dem 1. WK aus den von Engländern und Franzosen  im WK 1 eroberten Gebieten des osmanischen Reichs hervor. Das Land wurde wie andere Staaten der Region aus der ehemaligen Provinz Syrien geschaffen und stand bis zum Jahre 1941 unter franzöischer Kolonialherrschaft. Am 26. November 1941 wurde der Libanon in die Unabhängigkeit entlassen, der offzielle Unabhängigkeitstag des Libanon ist jedoch auf den 22. November 1943 datiert. Das Land wurde in den Jahren von 1970 bis 1990 von einem Bürgerkrieg heimgesucht.

Im Jahre 1976 kam es zum Einmarsch syrischer Soldaten in den Libanon, um den gewaltätigen Auseinandersetzungen zwischen christlichen Milizen, linken Moslems und Palästinensern ein Ende zu setzen. Eine Beruhigung der Lage konnte nicht erreicht werden, aus diesem Grund wurden im Jahr 1978 UN- Truppen im Süden des Landes stationiert. Israel marschierte im Jahr 1982 in den Libanon ein und destabilisierte die Lage dadurch zusätzlich. Im Jahr 2000 zog sich die israelische Besatzungsmacht nach 18 Jahren aus dem Libanon zurück. Die im Libanon stationierten syrischen Truppen zogen sich im Jahr 2005 auf Druck verschiedener Ländern und durch die zunehmende libanesische Opposition aud dem Libanon zurück.
Die Bemühungen um den Rückzug der syrischen Truppen aus dem Libanon konnten im April 2005 ihren großen Erfolg verbuchen, so zogen im benannten Monat die letzten syrischen Soldaten ab.

Wirtschaft Libanon

Der Ausbruch des Bürgerkrieges in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts bescherten der libanesischen Wirtschaft schwere Einbußen. Zuvor war der Libanon ein Land, das über ein überdurchschnittlich gut entwickeltes Wirtschaftssystem verfügte. Der Bürgerkrieg brachte jedoch die Zerstörung einer Vielzahl von Fabriken und Handelsgesellschaften mit sich.

Nicht nur der Rückzug ausländischer Handelsgesellschaften machten der libanesischen Wirtschaft schwer zu schaffen, sondern auch die steigende Arbeitslosigkeit und die Inflation. Seit dem Jahre 2004 kann die libanesische Wirtschaft wieder einen allmählichen Wachstum verzeichnen. Der Tourismus, die Kredit-und Bauwirtschaft steuern den größten Teil zur Verbesserung der Wirtschaftslage bei.


Meinung? Ergänzung? Korrektur? Frage? - Dann sind wir für einen Kommentar dankbar!

You have no rights to post comments