Die Sprache in Frankreich ist ein Erlebnis für sichFranzösisch ist neben Englisch die beliebteste Zweitsprache der Deutschen. Kein Wunder, denn immerhin sind die Franzosen nicht nur unsere direkten Nachbarn, die sich auf delikates Essen und guten Wein verstehen – vielmehr bietet Frankreich als größtes Land der EU eine bunte Vielfalt an Landschaften, Klimagebieten und Lebensweisen, sodass in einem oder zwei Urlauben lange nicht alles entdeckt ist. Und natürlich die wohlklingende Sprache der Franzosen, die den meisten wortwörtlich auf der Zunge zergeht!

Mit Französisch in der Schule werden viele Schüler (laut dem Institut Français ca. jeder Fünfte) bereits „grundausgestattet“ und die meisten gehen in der Schule dann auch auf Klassenfahrt nach Frankreich. Doch auch viele Studierende und Berufstätige interessieren sich immer mehr dafür, die Sprache zu lernen bzw. weiter zu vertiefen. Die Gründe dafür sind vielfältig uns allesamt wichtig. Ob es nun daran liegt, dass in Frankreich so gut wie kein Englisch gesprochen wird und man Französisch braucht, um von Einheimischen den einen oder anderen Insidertipp zu erfahren oder daran, dass es im Berufsleben unserer international verflochtenen Wirtschaft oft schon gute Kenntnisse einer zweiten Fremdsprache benötigt, um dem Mitbewerber eine Nasenlänge voraus zu sein – Französisch ist gefragt!

Die Sprache mit einem Sprachkurs vor Ort erlernen

Warum also nicht den Französischkurs gleich mit einem Frankreichurlaub verbinden? Sprachreisen sind die Antwort und werden zum Beispiel von der Münchner Sprachdirekt vermittelt. Hier besucht man eine Sprachschule in Frankreich, z.B. in der Großstadt Paris, im eleganten Nizza, in der Weinstadt Bordeaux, im quirligen Montpellier oder in Lyon, der „Stadt der Spitzenköche“. Die dortigen Sprachkurse sind den Bedürfnissen der Sprachschüler angepasst, sodass sowohl Anfänger, als auch Fortgeschrittene sowie Geschäftsleute oder Abiturienten einen passenden Kurs finden können.

Der Unterricht in einer Sprachschule will anschaulich und lebhaft gestaltet sein, sodass das Lernen für jeden Spaß macht. Neben dem Sprachkurs bieten viele Schulen auch ein Aktivitätenprogramm in der jeweiligen Stadt an. Das ist der große Pluspunkt jeder Sprachreise. Denn so befindet man sich in der Freizeit mitten im französischen Leben und muss mit Einheimischen in alltäglichen Situationen (und ggf. Diskussionen) in der Landessprache sprechen. Dabei ist dies zum Vorteil für alle: Die Schüler trainieren ihre Sprachkenntnisse und die Einheimischen freuen sich umso mehr, wenn sich die Gäste mit Ihnen in ihrer eigenen Sprache unterhalten möchten. So werden sich mit Sicherheit spannende Gespräche entwickeln, authentische Eindrücke vermittelt und vielleicht sogar internationale Freundschaften geschlossen.

Untergebracht ist man auf Sprachreisen klassischerweise in einer französischen Gastfamilie. Auch hier hat man dann zahlreiche Möglichkeiten, Französisch zu sprechen und natürlich auch zuzuhören! Z.B. beim gemeinsamen Abendessen – so ist man hautnah Teil der französischen Kultur. Wem das zu nah ist, kann natürlich auch in Apartments, WGs oder Hotels unterkommen. Auch solche Unterkünfte können bei einer Sprachreise vom Vermittler mitgebucht werden.

Wieder zu Hause angekommen hat man so einen Sprachkurs mit einmaligen Urlaubserlebnissen verbunden - eine Kombination, die dazu führt, dass das Gelernte wesentlich leichter im Gedächtnis bleibt, als bei einem Sprachkurs daheim.

Die wichtigsten Worte

So ist man für die nächste französische Begegnung dann immer noch wunderbar vorbereitet. Damit Sie die Sprache schon ein wenig vorlernen können - hier die wichtigsten Worte der französischen Welt:

Ja - oui
Nein - non
Danke - Merci!
Bitte! - De rien!

Guten Tag - Bonjour!
Auf Wiedersehen - Au revoir!
Ich heiße ... - Je m’appelle...

Entschuldigung - Excusez-moi
Ich spreche kein Französisch - Je ne parle pas français

Hilfe - Au secours!
Toilette - Les toilettes
Eingang - Entrée
Ausgang - Sortie

Ich hätte gerne - J’aimerais bien
Was kostet ...? - Combien coûte...?
Ich möchte bitte bezahlen! - l’addition s’il vous plaît!
Prost! - A ta santé! / A votre santé!

Die Zahlen
eins - un
zwei - deux
drei - trois
vier - quatre
fünf - cinq
sechs - six
sieben - sept
acht - huit
neun - neuf
zehn - dix

Die Wochentage
Montag - lundi
Dienstag - mardi
Mittwoch - mercredi
Donnerstag - jeudi
Freitag - vendredi
Samstag - samedi
Sonntag - dimanche

Videolektionen in französischer Sprache

Um die ersten Sätze Französisch zu lernen, hier die erste Probelektion eines Kurses:

 

 


Meinung? Ergänzung? Korrektur? Frage? - Dann sind wir für einen Kommentar dankbar!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren