Fernbusreisen liegen im TrendEs ist noch gar nicht lange her, da war ein Flug München- Reykjavik günstiger als eine Fahrkarte von Hamburg nach Hannover. Doch dann fiel das Monopol der Deutschen Bahn für Fernreisen und endlich konnten die Fernbusse ihren Siegeszug antreten. Mit Kartenpreisen ab 5.- Euro liefern sich die jungen Marktteilnehmer Preisschlachten zugunsten der Reiselustigen. Doch Busreisende sollten bei der Planung Ihrer Reise auf einige Punkte achten ...

Information und Buchung der Fernbusreisen im Internet

Erste Anlaufstelle für Reiseauskünfte liefern die Internetseiten der Anbieter (z.B. ADAC, MeinFernbus usw.). Einen leichteren Konkurrenzvergleich bieten Vergleichsseiten wie www.reisebus24.de, welche die unterschiedlichen Anbieter nach Eingabe der Wunschstrecke auflisten. Einen Vergleich der großen Fernbus-Anbieter findet sich hier

Bus oder Bahn

Hat man den Wunschanbieter gefunden, sollten die Reisedaten (Fahrzeit, Abfahrtszeit, Abfahrtsort, Fahrpreis) mit dem Angebot der Bahn verglichen werden. Wenn die Reisebusse auch oft den günstigsten Fahrpreis anbieten, so trumpft die Bahn oftmals mit kürzerer Reisezeit und Unabhängigkeit von äußeren Umständen wie Staus etc.

Noch ein Plus der Fernbusse: Sie gelten als das mit Abstand umweltfreundlichste Verkehrsmittel im Fernverkehr.

Diese Punkte sollten Sie bei Ihrer Fernbusreise ebenfalls berücksichtigen:

  • Nur wenige Fernbusse bieten die Möglichkeit einer Platzreservierung. Aber eine Sitzplatzgarantie geben die meisten.
  • Der Sitzkomfort und die Beinfreiheit unterscheiden sich von Anbieter zu Anbieter, siehe oben verlinkten Test.
  • Die Reiserücktrittsbedingungen (Zeiträume für Umbuchungen oder Stornierungen, Gebühren) sind von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich.
  • Es gibt mittlerweile Stornoversicherungen und Notfall- und Gepäckversicherungen für Fernbusreisen.
  • Meist werden Kaffee, Tee und andere Getränke sowie kleinere Snacks im Bus angeboten. Eine Toilette (eher für den Notfall) ist in jedem Fernbus Standard.
  • Sie müssen sich als Fernbusreisender anschnallen.
  • Zumeist ist ein Handgepäckstück und ein normales Gepäckstück kostenfrei im Preis inbegriffen. Darüber hinaus fallen unterschiedliche Gebühren an.
  • Die meisten Fernbusanbieter stellen kostenlose Apps zur Verfügung, die über aktuelle Reisebedingungen informieren. Kostenloses W-LAN ist nahezu überall an Board! Sogar Spielfilme sind hierüber in manchen Bussen zu sehen.
  • Für die Zukunft: Ab 2016 sollen alle Fernbusse barrierefrei ausgestattet sein.

Dokumentationen zu Fernbusreisen

Kommentare  

Markus P.
+2 #1 Markus P. 2016-10-16 11:00
Sehr informativ der Beitrag! Egal wohin es geht und mit welchem Verkehrsmittel, vor einer Reise muss man gewisse Punkte planen und organisieren. Daran kommt man als Reisender nicht dran vorbei, und der Artikel führt ziemlich wichtige Punkte an betreffend Fernbusreisen.

In vielen Fällen ist das Reisen mit dem Bus vorteilhafter als das mit einem Flugzeug. Allein schon wegen Mobilität und Kosten. So ist das Busreisen eine echte tolle Alternative für Menschen die Flugangst haben. Busfahren in netter Gesellschaft macht Spaß und ist sehr gesellig.

Zudem sind die meisten Busse heutzutage super ausgestattet und verfügen über einen hohen Standard an Einrichtung. Ergänzend zu dem Artikel wollte ich noch erwähnen, dass auch Busfahren für Schulklassen eine super Möglichkeit ist. Ich kann mich noch an meine Klassenfahrt erinnern, allein die Busfahrt war schon ein Ereignis.

Überhaupt ist Urlaub eine tolle Möglichkeit viele neue Erfahrungen und Erlebnisse zu sammeln. Man kommt mal wieder raus aus dem Alltag und kann das Leben genießen.

Ich glaube auch daran, dass der Mensch auch Urlaub braucht, um mal komplett abzuschalten. Den ganzen Stress zurück lassen und Gutes für die Seele tun. :D
Zitieren | Dem Administrator melden

Meinung? Ergänzung? Korrektur? Frage? - Dann sind wir für einen Kommentar dankbar!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren