Die Deutschen waren lange Jahre das Volk, das am meisten Geld für Reisen ausgibt. Sogar die USA lag hinter unserem Reisebudget. Doch ausgerechnet aus dem fernen Osten werden wir nun überholt.

 

Die Chinesen sind es, die uns 2012 vom Thron gestoßen haben. 102 Milliarden US-Dollar gaben die Bürger der Volksrepublik 2012 für Reisen ins Ausland aus, ganze 37 Prozent mehr als im Vorjahr. Auch hierin zeigt sich der wirtschaftliche Aufstieg des Landes. Die Tourismus-Ausgaben der Deutschen sanken hingegen um 2,4 Prozent auf 83,8 Milliarden US-Dollar. Auf Platz drei folgten in 2012 mit 83,5 Milliarden US-Dollar die USA.

Graphik: Statista


Meinung? Ergänzung? Korrektur? Frage? - Dann sind wir für einen Kommentar dankbar!

You have no rights to post comments